Autograf: Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Wohlgeb. Herr!
Herrn L. Spohr
Doctor Musik und Kapellmeister
zu Cassel.


Amsterdam 2 Juni 1836.

Wohlgeb. Herr!

Indem ich die Ehre gehabt habe, unter meiner Direction mit viele maine(?) Kunstfreunde, zur allgemeinen Freude, das Oratorium: die Letzten Dinge” hier mehrmals aufgeführes; und da ich subsc. wohl den Klav. Auszug von Ihrem Oratorium: Heilands’ letzten Stunden bekommen habe; so werde es mir sehr freuen, auch die Partitur für volles Orchester von diesem würdigen Meisterstücke zu erhalten, um ebenfalls dasselbe also auszuführen; Und bitte sie daher, die Güte haben zu wollen, mir aufzugeben, wieviel die Copia davon betragen wird? Sehr werden sie mir damit verpflichten, und ich schmeichle mich, durch einen baldtigen Antwort belher(?) zu werden.
Indessen füge ich die herzlichen Grüsse meines Schwager ten Cate, sowie die meine hiebei, zeichne mich Hochachtungsfoll

G.H. Broekhuyzen

Erwähnte Personen: Cate, Andries ten
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte: Amsterdam
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1836060249

http://bit.ly/2hxwUGw

Spohr



Spohr beantwortete diesen Brief am 21.07.1836.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (14.12.2016).