Autograf: Robert-Schumann-Haus Zwickau (D-Zsch), Sign. Sch 9048-A2

Sr. Wohlgeb
Herrn Schmidt
Hofopernsänger

hieselbst


V.H.0 den 15ten April
1835.

Wohlgeborner,
Hochgeehrtester Herr,

Sie wissen, wie sehr ich Ihr Talent achte und sind sicher überzeugt, daß ich die Hauptrollen in den genannten Opern lieber von Ihnen, als von einem andern mögte singen hören. Allein beyde Opern lassen sich ohne Ihre Mitwirkung in denen, Ihnen zugetheilten Stellen nicht geben, da wir, wie Sie auch wissen, uns bisher leider vergeblich um einen Tenor, der solche Stellen genügend geben könnte, bemüht haben. Da nun die eine (Aloise) sehr lange vom Prinzen verlangt, die andere aber (weiße Frau) zum Debut einer fremden Sängerin zugesagt ist, so kann ich für dieses Mal keine Änderung in der Vertheilung vornehmen; doch verspreche ich Ihnen1 die Rolle des Lafare2 sogleich zuzuschreiben, sobald wir jemand gefunden haben, der die des Dickson3 geben kann.
Sie werden indessen4 noch vor den Ferien 2 bedeutende erste Parthien zugetheilt erhalten; es wird Ihnen daher nicht an Gelegenheit fehlen, Ihr Talent geltend zu machen.5
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ew. Wohlgeb
ergebener
Louis Spohr

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Auber, Daniel-François-Esprit : Le maçon
Boïeldieu, François-Adrien : La dame blanche
Maurer, Louis : Aloise
Erwähnte Orte: Kassel
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835150414

http://bit.ly/2eQfqEo

Spohr



[0] [Ergänzung 21.11.2018:] Abk. f. „Von Hause“.

[1] Hier ein Komma gestrichen.

[2] Rolle in Louis Maurers Aloise.

[3] Rolle in François-Adrien Boïeldieus La Dame blanche.

[4] Hier ein Wort gestrichen.

[5] Schmidts Debüt als 1. Tenor in Kassel war die Titelrolle in Daniel-François-Esprit Aubers Le maçon [in Kassel unter dem Titel Maurer und Schlosser] (vgl. „Cassel, im Juni”, in: Allgemeine musikalische Zeitung 37 (1835), Sp. 495-498 und 515-518, hier Sp. 496).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (01.10.2016).