Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Detmold d. 26/10 35

Hochgeehrtester Herr!

Ew. Wohlgeboren erlaube ich mir, 32 Rth. für 8 Exemplare „des Heilands letzte Stunden“ zu übersenden.
Auch hier, wie überall, verehrt und liebt man in Ihnen den großen Meister. Mein herzlichster Wunsch ist, daß Sie mir immerfort Gelegenheit geben mögten, Ihnen dienen zu können, um Ihnen zu beweisen, wie sehr ich von Dankbarkeit für Sie durchdrungen bin.

Mit der ausgezeichnetsten Hochachtung
Verharre ich
als Ew. Wohlgeboren
ergebenster
August Kiel.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835102638

http://bit.ly/28Mmf75

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Kiel, 09.10.1835. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Kiel, 01.09.1836., aus dem sich noch ein derzeit verschollener Brief von Kiel an Spohr erschließen lässt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (22.06.2016).