Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Braunschw. d 22st Oct. 35.

Wohlgeborner Herr Doktor,
Hochzuverehrender Herr Capellmeister,

Ew. Wohlgeboren Schreiben vom 13t Oct. a. c.1 hat mich sehr erfreuet, indem Sie sich vortheilhaft über meinen Sohn ausgesprochen haben; ich schmeichele mir, daß er durch sein Betragen sich Ihres fernern Wohlwollens würdig gemacht hat und füge die Bitte hinzu ihn2 lieb behalten zu wollen, denn Ihnen kann leicht die Gelegenheit sich darbieten sein Glück durch Ihre Empfehlung zu befördern. In diesem Augenblicke können Sie ihn schon dadurch beglücken, wenn Sie ihm ein Schreiben an den Herrn Cammerherrn von Münchhausen und an den Herrn Capellmeister Methfessel mitgeben, inwelchem Sie ihn seiner Kunstfertigkeit wegen empfehlen mit der Bemerkung, daß es für meinen August [welcher, wie Ihnen bekannt ist, von Sr Durchlaucht angestellt ist,]3 von vielem Nutzen sein werde, wenn er in der Capelle und besonders in den Opern anhaltend beschäftigt werde. Mit dieser bitte verbinde ich nun auch noch die: Sie wollen ihm rücksichtlich seiner Fähigkeit im Violinspielen ein Attest in duplo ertheilen. In der Hoffnung, daß Ihnen meine Anträge nicht misfallen empfehle ich mich Ihnen bestens und verbleibe mit Hochachtung

Ew. Wohlgeboren
ganz gehorsamster Diener.
CramerBr.4

Autor(en): Cramer, August Heinrich
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Cramer, August
Methfessel, Albert
Münchhausen, August von
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hofkapelle <Braunschweig>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835102240

http://bit.ly/3L82gAX

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Spohr an Cramer, 13.10.1835.

[1] Abk. f. „anni currentis“ (lat.) = „laufenden Jahres“.

[2] „ihn“ über der Zeile eingefügt.

[3] Ausdruck in Klammern am linken Seitenrand eingefügt.

[4] „Br.“ ist vermutlich eine Abk. f. „Braunschweig“.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (02.02.2022).