Autograf: Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung mit Mendelssohnarchiv (D-B), Sign. Mus.ep. Spohr-Correspondenz 2,182
Inhaltsangabe: [Ernst Rychnovsky], Beschreibendes Verzeichnis der Autographen-Sammlung Fritz Donebauer in Prag, 2. Aufl., Prag 1900, S. 250

Herrn Hofcapellmeister Dr. L. Spohr
in
Cassel.


Verehrter Freund!

Von dem Klavierauszuge Ihres neuen Oratoriums erbitte ich mir 4 Exemplare u. zwar
1.) für den Herzog
2.) für die Herzogin
3.) für die Singakademie
4.) für mich
es ist leider hier unter den Privatpersonen kein Sinn für solche Kunst zur Bestellung(?) im Haus, obschon sie wohl Aufführungen solcher Werke mit Interesse anhören.
Herzlich grüßt Sie

Ihr
alter(?) Freund
F. Schneider.

Dessau 14/10 35.

Erwähnte Personen: Friederike Anhalt-Dessau, Herzogin
Leopold IV Friedrich Anhalt-Dessau, Herzog
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Singakademie <Dessau>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835101442

http://bit.ly/2z9cbnj

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Schneider an Spohr, 22.06.1835. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Schneider an Spohr, 11.11.1835.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (01.11.2017).