Autograf: Suomen Kansalliskirjasto [Finnische Nationalbibliothek] Helsinki (FIN-Hy), Sign. Coll.760.2
Druck: Otto Andersson, „Ur Pacius' brefsamling. Bref til Fredrik Pacius och hans far Louis Pacius från Louis Spohr och Moritz Hauptmann”, in: Finsk Musikrevy 1 (1905), S. 169-174 und 243-249, hier S. 245f.

Cassel den 25sten August
1835.

Recht sehr habe ich mich gefreut, mein lieber Herr Pacius, einmal wieder von Ihnen zu hören und besonders, daß es Ihnen wohlgeht und Sie mit Ihrer Lage zufrieden sind.
Was mein Oratorium betrifft, so habe ich zwar bereits vor 4 Wochen die Correktur der letzten Platten besorgt, bis jezt aber doch noch keine Abdrucke zugeschickt erhalten. Sollten binnen 6-7 Tagen dieselben eintreffen, so werde ich Ihnen sogleich ein Exemplar zusenden. - Sie würden mich recht verpflichten, wenn Sie für die Verbreitung des Clavierauszugs in Schweden, besonders in Stockholm thätig seyn wollten. Damit Sie das Unternehmen kennen lernen, bin ich so frei, Ihnen einen Brief und ein Cirkular bezulegen. Sollten Sie nicht über Stockholm reisen, so wären Sie wohl so gut, beydes1 dem Director des dortigen Gesangvereins zuzusenden.
Recht gern werde ich Ihnen bey Übersendung des Oratoriums irgend ein Manuscript meiner Hand beylegen.
Mit wahrer Hochachtung und Freundschaft stets

der Ihrige
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Erwähnte Orte: Stockholm
Erwähnte Institutionen: Musikverein <Stockholm>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835082510

http://bit.ly/2eYhFGc

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Pacius an Spohr, 08.08.1835. Pacius beantwortete diesen Brief am 19.09.1835.

[1] „beydes“ über der Zeile eingefügt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (14.09.2017).