Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Sr. Wohlgeboren
dem Churfürstlich Hessischen Hof-Kapellmeister
Herrn Dr. Louis Spohr
in
Cassel.

frey.1


Wohlgeborner,
Hochzuverehrender H. Kapellmeister!

Seyd Kurzem hier wieder angekommen, bemühte ich mich sogleich die Subscription circuliren zu lassen, und bekam, trotzdem jetzt gerade sehr viele sich in dem Maaße für Musik interessirende Herrn u. Damen verreist sind, 10 Unterschriften, wovon ich 1 Exemplar an H. George Radelfahr, in Hamburg2 Adresse, St. Georg bey dem Besenbinderhoff No 292, zu schicken Ew Wohlgeb. bitte um den unnötigen Transport hin u. her zu ersparen. Wir alle freuen uns außerordentlich darauf, das Werk recht bald in Händen zu haben. Indem ich die Ehre habe, mich Ihnen gehorsamst zu empfehlen, verbleibe ich mit der vollkommensten Hochachtung

Ew. Wohlgeboren
ergebenster
Gottf. Herrmann

Lübeck, den 24sten Jul.
1835.

Autor(en): Herrmann, Gottfried
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Radelfahr, Georg
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835072441

http://bit.ly/37csyzk

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohrs Subkriptionsaufruf für sein Oratorium Des Heilands letzte Stunden, dessen an Herrmann gerichtetes Exemplar derzeit verschollen ist. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Herrmann an Spohr, 17.11.1835.

[1] Unten auf dem Adressfeld befindet sich mittg der Poststempel „LÜBECK / [???] / 24 Juli“; direkt links daneben der Stempel „Franco“; links neben dem Adressfeld befindet sich der Stempel „27JUL[I] 183[3]“.

[2] „in Hamburg“ über der Zeile eingefügt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (02.08.2021).