Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Ew. Wohlgeb.

haben die Güte gehabt mir eine Subscriptionsanzeige Ihres neuen Oratoriums zuzusenden. In einem nicht großen Kreise pflege ich die Sache der Kunst, aber dieser Kreis wächst und bewahrt das Schöne in und mit dem Herzen. Wie könnte da ein Werk von Ihnen fehlen, dem wir so oft, so innig, ohne von Ihnen gekannt zu seyn, dank gesagt haben? Wir sind nicht bei den ersten und geistlichen Gesangwerken stehen geblieben, auch die Opern Ihrer Schöpfung wurden von meinem Singverein eifrig studirt, aufgeführt und genossen. Das Gebiet des Gesangs ist Ihre Heimath, und was Sie auf ihm uns gezeitigt, wird keine Zeit vergessen lassen. Oft schon habe ich, wie denn auch mein schwacher Ton in das große Unisono dieses Ruhmes einstimmt, meine Verehrung Ihnen aussprechen wollen, und preise mich glücklich, als Ihre Fräulein Schwägerin1 uns mit ihrer Gegenwart erfreute.
Möchten Sie sich bewogen finden einer Gattung von Gesangwerken sich zuzuwenden, die weniger beachtet und doch so sehr bedurft(?) wird; ich meine die geistliche Cantate.2 Singvereine einzig und allein mit Messen, Oratorien, Psalmen zu beschäftigen, reicht nicht überall aus; daneben verlangt man nach poetischer Erhebung für heitere Ideen des Lebens und für ideale Naturgefühle. Die Dichter müssen dafür in Anspruch genommen werden, und Sie, der Meister, solche Werke in [???] nehmen. Ich bitte im Namen Vieler darum. Doch ich wollte früher nur um Einzeichnung in die Subsribentenliste nachsuchen und spreche als ein nicht neuer Bekannter ganz treulich meine Wünsche aus. Könnte unser lieber Scheidler nur mit uns singen und musiciren3, dann hätten sie längst von Ihren Verehrern in Jena gehört.
Mit der Versicherung der aufrichtigsten Verehrung

Ew. Wohlgeb.
ergebenster
F Hand

Jena
den 11 Jul 1835

Erwähnte Personen: Scheidler, Carl
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Erwähnte Orte: Jena
Erwähnte Institutionen: Singverein <Jena>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835071149

http://bit.ly/2r4vCrk

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohrs Subskriptionsaufruf für sein Oratorium Des Heilands letzte Stunden. Spohr beantwortete diesen Brief am 10.10.1835.

[1] Noch nicht zugeordnet.

[2] Zur Gattungstheorie der Kantate bei Hand vgl. Ferdinand Hand, Aesthetik der Tonkunst, Bd. 2, Jena 1841, S. 560-566.

[3] Spohrs Schwager Carl Scheidler, Philosophieprofessor an der Universität Jena, war stark hörgeschädigt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (24.05.2017).