Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Sr Wohlgeboren
dem Herrn Capellmeister
Doktor L. Spohr
in
Cassel

frey


Hochgeehrter Herr und Freund!

Mit Vergnügen bin ich bereit ein Exemplar Ihres Clavierauszuges für die hiesige Bibliothek zu nehmen. Auch würde ich mich gern für den Absatz mehrerer Exemplare verwendet haben, allein der eigentliche Gesangverein hat schon seit langer Zeit aufgehört und bey den übrigen Musikfreunden fält es schwer etwas in dieser Gattung abzusetzen. Zugleich ergreife ich die Gelegenheit Ihnen ergebenst mitzutheilen, daß wir Ihre neueste Sinfonie „die Weihe der Töne“ nebst dem Oratorium „Christus am Oelberge“ von Beethoven, in einem Concerte zum Besten der Armen am 29 März aufgeführt haben.
Ich glaube Ihnen die Versicherung geben zu können, daß seit langer Zeit kein Werk mit so viel Liebe und Präcision von Seiten des Orchesters ist ausgeführt worden und daß man daher in jeder Hinsicht diese Aufführung als eine höchst gelungene nennen kann.
Nur eine einzige Person, der Cammersänger Schüler, ein Mann der hier so unbedeutend dasteht, daß ihm durchaus kein Urtheil zukommt, ja der nicht einmal im Stande war in dem Oratorium „Christus am Oelberge“ seine Ternorpartie singen zu können, sondern ich auf allgemeinen Wunsch der Theilnehmer veranlaßt ward diese einem geschätzen Dilettanten zu übertragen, hat sich in der musikalischen Zeitschrift auf eine Weise ausgesprochen, die deutlich genug zu erkennen giebt, daß er sich nur gegen mich und den Dilettanten hat rächen wollen.1 -
Sobald ich den Clavierauszug Ihres Oratoriums näher durchgesehen habe und die Durchführung(???) nicht zu viele Solosänger erfordert, so werde ich dann noch um eine Abschrift der Partitur ergebenst bitten um vielleicht für nächsten Winter Ihren Freunden damit einen neuen Genuß zu bereiten.
Mit wahrer Hochachtung und Ergebenheit

Ihr
FMüller.

Rudolstadt den
15 Juni 1835.

Viele herzliche Grüße von Freund von Holleben.

Erwähnte Personen: Holleben, Karl Ludwig Anton von
Schüler, Wilhelm Immanuel
Erwähnte Kompositionen: Beethoven, Ludwig van : Christus am Ölberge
Spohr, Louis : Des Heilands letzte Stunden
Spohr, Louis : Die Weihe der Töne
Erwähnte Orte: Rudolstadt
Erwähnte Institutionen: Hofkapelle <Rudolstadt>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1835061543

http://bit.ly/2ggo2p6

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohrs Subskriptionsaufruf für sein Oratorium Des Heilands letzte Stunden, dessen an Müller gerichtetes Exemplar derzeit verschollen ist. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Müller an Spohr, 18.11.1835.

[1] Vgl. [Schüler], „Aus Rudolstadt. (Großes Concert am 29. März)“, in: Neue Zeitschrift für Musik 2 (1835), S. 127f.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (17.10.2017).