Autograf: Beethoven-Haus Bonn (D-BNba), Sign. NE 241,28

Sr. Wohlgeb
Herrn N. Simrock
Musikverleger
in
Bonn.

franco.1


Cassel den 18ten Sept.
1833.

Wohlgeborner Herr,

Die neue Concertante habe ich hier in Cassel noch gar nicht gespielt und mögte sie nicht gern früher dem Druck übergeben bis ich sie vom eigenen Orchester gehört und die Überzeugung gewonnen habe, daß alles in den Stimmen vermerkt sey. Ich bitte daher, die Übersendung bis nach unserem 1sten Abonnementconcerte, welches in den ersten Tagen des Octobers seyn wird2, verzögern zu dürfen. Die letzte Corektur will ich sehr gern übernehmen, da mir, begreiflich eben so viel wie dem Verleger daran liegt, daß die Sachen correkt gestochen werden.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ew. Wohlgeb.
ergebenster
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Vl 1 2 Orch, op. 88
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1833091821

http://bit.ly/1RlvJbu

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den verschollenen Brief Simrock an Spohr, 11.09.1833. Simrock antwortete in einem verschollenen Brief vom 18.12.1833. Vorher übersandte Spohr jedoch noch am 04.11.1833 das Manuskript seiner Konzertante op. 88.

[1] Außerdem findet sich auf dem Brief noch der folgende Vermerk des Empfängers: „971 / Cassel 18/21 Sept 1833 / Spohr / beantw d 18. Decbr 1833“.

[2] Tatsächlich verzögerte sich das Konzert noch bis zum 3. November (Spohr an Simrock, 04.11.1833).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (02.12.2015).