Autograf: Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung mit Mendelssohnarchiv (D-B), Sign. Mus.ep. Spohr, L. 19

Sr. Wohlgeb.
Herrn F. Diez
erster Tenorist des
Großherzogl. Hofthea-
ters zu
Mannheim

franco.


Cassel den 6ten Juni 1833.

Wohlgeborner Herr,

Ich beeile mich Ihr geehrtes Schreiben, welches ich heute erst erhielt, sogleich zu beantworten, damit es Ihnen möglich werde, den 10ten abzureisen und mir das Vergnügen zu Theil werden, Sie vor meiner Abreise, die den 15ten stattfindet, noch zu hören.
Obgleich Herrn Bethmann’s1 Arrangements es nicht gut gestatten wollten, so habe ich Ihnen doch, Ihrem Wunsche gemäß zwei Gastrollen ausgemacht, deren erste allso Freitag den 14ten dieses stattfinden wird. Am liebsten hätte ich dazu den Belmonte in der Entführung, die erst seit Bethmann hier ist, einmal war, während Die Zauberflöte schon einigemal gegeben worden ist. Die jetzigen hiesigen Verhältnisse gestatten es aber nicht, Ihnen mehr als 6 Friedrichs’dor in Gold für jede Rolle zu offeriren.
Was nun ein Engagement bey uns betrifft, so lebe ich in der Hoffnung, daß ein solches während Ihrer Anwesenheit hier zu Stande gebracht werden wird, obgleich noch manches Hinderniß zu beseitigen seyn wird. Davon dann mündlich das Mehrere. Suchen Sie nur so zeitig wie möglich hier einzutreffen, damit wir die Probe den Tag vorher machen können.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ew. Wohlgeb.
ergebener
Louis Spohr

Erwähnte Personen: Bethmann, Heinrich
Erwähnte Kompositionen: Mozart, Wolfgang Amadeus : Die Entführung aus dem Serail
Mozart, Wolfgang Amadeus : Die Zauberflöte
Erwähnte Orte: Kassel
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1833060615

http://bit.ly/1TD9fij

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Diez an Spohr.

[1] Nach Schließung des Hoftheaters im April 1832 bis zum 03.07.1833 führte Heinrich Bethmann das Kasseler Theater als freier Unternehmer (vgl. Reinhard Lebe, Ein deutsches Hoftheater in Romantik und Biedermeier. Die Kasseler Bühne zur Zeit Feiges und Spohrs (= Kasseler Quellen und Studien 2), Kassel 1964, S. 162-165).

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (13.05.2016).