Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Wohlgeborner Herr
Hochgeehrter Herr Kapellmeister,

Durch die zuvorkommende Güte, mit welcher Ew Wohlgeboren sich gegen unsern Geschäftsführer Assessor Augustin zur Übernahme der Direction unsres Musikfestes bereit erklärt1, haben Sie sich uns, alle Mitwirkenden und jeden Kunstfreund zum lebhaftesten Danke verpflichtet.
Insbesondere werden wir es hoch zu schätzen wissen, wenn Sie sich der Leitung des Händelschen Samson unterziehen und wenn Sie uns mit Ihrem vortrefflichen Vater Unser näher bekannt machen wollen.
Indem wir Sie ganz ergebenst ersuchen, Ihre Anordnungen unserm genannten Geschäftsführer mitzutheilen, fügen wir nur noch die Versicherung hiezu daß Ew Wohlgeboren und Ihre sehr geehrte Familie uns die willlkommensten Gäste sein werden und daß Ihnen die Tage Ihres hiesigen Aufenthaltes so angenehm als möglich zu machen, sich eifrigst bestreben wird

der Vorstand des Halberstädter Musikvereins
Satz(?)      Maaß      Brederlow
Augustin      Tielsch

Halberstadt den 30 April 1833

Autor(en): Augustin, Luther
Brederlow, Christian Gottlieb Friedrich
Maaß, Friedrich Carl Heinrich
Satz(?)
Tielsch
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Händel, Georg Friedrich : Samson
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Elbe-Musikfeste <wechselnde Orte>
Musikverein <Halberstadt>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1833043046

http://bit.ly/3C5rjmk

Spohr



Dieser Brief lag Luther Augustin an Spohr, 01.05.1833 bei.

[1] Spohr an Augustin, 15.04.1833.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (15.08.2022).