Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287
Druck: Axel Beer, Musik zwischen Komponist, Verlag und Publikum. Die Rahmenbedingungen des Musikschaffens in Deutschland im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts, Tutzing 2000, S. 178 (teilweise)

Herrn L. Spohr Wohlgeboren in Cassel.
Bonn den 7ten Januar 1833.

Indem wir Ihr verehrtes Schreiben vom 1ten dieses ergebenst beantworten, beehren wir uns Ihnen zu sagen daß wir die uns gütigst angebotenen Manuscripte:
1tens: Drei Psalmen auf Mendelsohn'sche Uebersezung, für 2 vierstimmige Chöre mit eingemischten Solis. Partitur und Clav. Auszug. Preis 150 Thaler.
2tens: Doppelquartett für 4 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncells, inclusive der Berechtigung zu allen beliebigen Arrangements Preis 200 Thaler,
beide zu übernehmen uns entschlossen haben. Wir bitten zugleich uns die bereits fertigen 3 Psalmen baldmöglichst p. Postwagen einsenden zu wollen, da wir solche zu kommender Leipziger Ostermesse gerne liefern möchten. Das Doppel-Quartett haben Sie dann wohl die Güte uns nach seiner Beendigung ebenfalls p. Postwagen zugehen zu lassen und uns bei Absendung der Werke anzuzeigen, welche Zahlungsweise Ihnen die angenehmste ist. Ich denke, ein Wechsel auf Frankfurt a/M wird für Sie die vortrefflichste und für mich die leichteste Weise seyn.
Indem wir diese beiden uns gütigst angebotenen Werke zum Verlag übernehmen, werden Sie uns gerne die Bemerkung erlauben, daß wir dabei weniger von der Hoffnung auf Gewinn als von dem Wunsche geleitet werden, unsern Verlag durch solche ehrenvolle Werke zu heben, und daß wir dadurch zugleich uns Ansprüche auf den Verlag von anderweitigen Erzeugnissen Ihres Genie's zu erwerben hoffen. Sollten Sie vielleicht jetzt oder später die Absicht haben, wieder einen ähnlichen Vertrag, wie früher mit Herrn Peters,1 mit irgend einem andern Verleger zu schließen, so hoffen wir, sowohl in Rücksicht auf unsere möglichst schöne und sorgfältige Ausstattung der Ausgaben als auch auf unsere Thätigkeit in Verbreitung Ihrer Werke, bei einer solchen für uns wünschenswerthen u. Ehrenvollen Verbindung, von Ihnen nicht übergangen zu werden.
Wir empfehlen uns Ihnen hochachtungsvoll und ergebenst

N. Simrock

Erwähnte Personen: Peters, Carl Friedrich
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Doppelquartette, op. 87
Spohr, Louis : Psalmen, op. 85
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Peters <Leipzig>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1833010751

http://bit.ly/1P6NuF8

Spohr



Dieser Brief ist eine Antwort auf Spohrs Brief vom 01.01.1833. Spohr antwortete am 09.03.1833.

[1] Spohr hatte zwischen 1816 und 1827 seine Werke ausschließlich im Verlag von Carl Friedrich Peters in Leipzig veröffentlicht. Dieser hatte ihm im Gegenzug sämtliche zur Veröffentlichung vorgeschlagenen Manuskripte abgekauft.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (30.11.2015).