Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Psalmen, op. 85
Spohr, Louis : Quartette, Vl 1 2 Va Vc, op. 84
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1832061556

http://bit.ly/2Au17Rb

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Kistner, 30.05.1832.
Existenz und Datum dieses Briefs ergeben sich aus dem Antwortvermerk auf dem Vorbrief, in dem Spohr Kistner seine Streichquartette op. 84 und Psalmen op. 85 zum Verlag angeboten hatte. Der Inhalt dieses Briefs ergiebt sich aus Spohr an Johann Anton André, 02.07.1832: „So eben erhalte ich einen Brief von Herrn Kistner (Propst) aus Leipzig hieher nachgeschickt, (der schon 14 Tage in Cassel gelegen hat.) worin er mir meldet, daß er für jezt keins meiner Manuscripte ankaufen kann.“
Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Kistner, 24.11.1841.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.09.2019).