Autograf: Spohr Museum Kassel (D-Ksp), Sign. Sp. ep. 1.5 <Peters 18300715>

Sr. Wohlgeb.
Herrn C.F. Peters
Bureau de Musique
Leipzig.

franco.1


Cassel den 15ten
Juli 1830.

Wohlgeborner,
Hochgeehrter Herr,

Die mir gütigst übersandten 45 Rth. Cassenscheine habe ich durch Herrn Winter richtig erhalten und sage ich Ihnen nochmals den ergebensten Dank für die Güte, mit der Sie sich dem Verkauf der Clavierauszüge meines Oratoriums unterzogen haben. Mögte sich mir recht bald eine Gelegenheit darbiethen, mich Ihnen wieder gefällig zeigen zu können.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Ew. Wohlgeb.
ergebenster Dr.2
Louis Spohr

Erwähnte Personen: Winter, Eduard
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1830071520

http://bit.ly/2nrWdj1

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Böhme an Spohr, 03.07.1829. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Böhme, 06.03.1831, aus dem sich noch ein derzeit verschollener Brief von Böhme an Spohr erschließen lässt.

[1] Über dem Adressfeld befindet sich von anderer Hand der Eingangsvermerk des Verlags: „„Cassel d. 15 July 1830. / Spohr. / empf d. 19 Do “.

[2] Abkürzung für „Diener“.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (16.03.2017).