Autograf: letzter Nachweis siehe Inhaltsangabe 2
Inhaltsangabe 1: Katalog einer Autographen-Sammlung bestehend aus wertvollen Musik-Manuskripten und Musiker-Briefen sowie aus Autographen von Fürsten, Staatsmännern und Kriegsleuten, Dichtern, Gelehrten, Künstlern und Frankfurter Persönlichkeiten aus den Nachlässen des Kapellmeisters Georg Eduard Goltermann, des Kapellmeisters und Senatsmiglieds der Kgl. Academie der Künste Professors Albert Dietrich, sowie Sr. Excellenz (= Auktions-Katalog Liepmannssohn 38), Berlin 1909, S. 100
Inhaltsangabe 2: Musiker-Autographen darunter viele eigenhändige Musikmanuscripte (= Antiquariats-Katalog Liepmannssohn 174), Berlin 1910, S. 106

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Schott
Erwähnte Personen: Guhr, Carl
Erwähnte Kompositionen: Rossini, Gioachino : Guillaume Tell
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1830060326

http://bit.ly/3HM9Yyj

Spohr



Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Schott, 20.10.1833.
Angaben nach Katalogen: „L. a. s. Cassel, d. 3. Juni 1830. 2½ S. gr. 4°. M. eigenh. Adr. An B. Schotts Söhne in Mainz, bei denen er die Lieferung der von Guhr nachkomponierten Scene des Tell bestellt, sowie um Angabe der in Frankfurt vorgenommenen Striche bittet.“

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (10.12.2021).