Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1829060243

http://bit.ly/2i2NGS2

Spohr



Der letzte überlieferte Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Gollmick, 08.09.1828.
Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus Spohrs Antwortbrief vom 04.06.1829. Demnach empfiehlt Gollmick eine Sängerin für eine Anstellung am Hoftheater in Kassel.
Einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt, entstand dieser Brief bis zum 02.06.1829.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (15.08.2017).