Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Faust
Spohr, Louis : Jessonda
Spohr, Louis : Lieder, Alt/Bar Kl, op. 94
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1828041547

http://bit.ly/2qSnnxx

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Nauenburg, 16.07.1828.
Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus Spohrs Antwortbrief vom 01.06.1829. Demnach erinnert Nauenburg Spohr noch einmal an seine Bitte, Lieder für Bass zu schreiben. Außerdem erkundigt er sich nach Möglichkeiten, eine nachkomponierte Arie aus dem Faust für eine Aufführung tiefer zu transponieren und schlägt dabei eine Transposition von As nach G vor. Vermutlich fragt er außerdem nach einer nachkomponierten Arie in Jessonda.
Für die Datierung gibt nur eine Bemerkung in Spohrs Antwortbrief eine ungefähre Einordnung: „Entschuldigen Sie gütigst, daß ich Ihr freundliches Schreiben erst jezt beantworte. Die Zeit war mir in diesem Frühjahr so kurz zugemessen, daß ich nur die dringendste Correspondenz beseitigen konnte.“ Demnach hat Spohr den Brief erst nach längerer Zeit beantwortet, sodass eine Datierung auf April oder sogar März wahrscheinlich erscheint, als noch im Mai.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (08.05.2017).