Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. hist. litt. 15[511

Sr. Wohlgeb
Herrn Kapellmeister
Hermstädt
in
Sondershausen

d.g.


Cassel den 3ten März
28.

Geehrter Freund,

Der Überbringer dieses Herr Adner, Schwedischer Kammermusikus, ein sehr vorzüglicher Clarinettist, macht die Reise nach Sondershausen, um Ihre Bekanntschaft zu machen. Ich bitte daher, daß Sie ihn freundlich aufnehmen und ihm den Genuß verschaffen wollen, Sie zu hören, wonach er sich seit viele Jahren sehnt. Sollten Sie ihn so lieb gewinnen, um ihm etwas von den Manuscripten, die Sie allein besitzen, mittheilen zu wollen, so gebe ich, was meine Sachen betrifft, gerne meine Zustimmung.
Daß meine beyden ältesten Töchter1 verheirathet sind und die eine2 mich schon zu Würde des Großvaters erhoben hat, wissen Sie wohl bereits. Alles neue musikalische von hier wird Ihnen Herr Adner erzählen können.
Mit wahrer Freundschaft stets ganz

der Ihrige
Louis Spohr.

Erwähnte Personen: Addner, Anders
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Klar Orch, WoO 19
Spohr, Louis : Konzerte, Klar Orch, WoO 20
Spohr, Louis : Variationen, Klar Orch, WoO 15
Erwähnte Orte: Sondershausen
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1828030313

http://bit.ly/2eXNrCJ

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Hermstedt, 05.05.1825. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Hermstedt an Spohr, 25.06.1835, aus dem sich noch ein vorhergehender, derzeit verschollener Brief von Spohr an Hermstedt erschließen lässt.

[1] Emilie Zahn und Ida Wolff.

[2] Ida Wolff.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (28.10.2016).