Autograf: nicht ermittelt

Autor(en): Hausmann, Bernhard
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Herrmann, Gottfried
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hofkapelle <Hannover>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1827030647

http://bit.ly/3D9BhjE

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Hausmann, 17.02.1827. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Hausmann, 16.06.1827, aus dem sich noch ein derzeit verschollenener Brief von Hausmann an Spohr erschließen lässt.
Existenz, Datum und Inhalt folgen aus dem Antwortvermerk auf dem Vorbrief: „ret 6 März / 66P ges / ret 19 März / Herrm gesch zu kommen / zum 31 März / 4 Ld’or Reise Vergütung“. Demnach übersendet Hausmann die 66 Rth Bezahlung für die von ihm bestellten 25 Exemplare von Spohrs Klavierauszug zum Oratorium Die letzten Dinge. Der zweite Teil des Antwortvermerks bezieht sich vermutlich nicht auf einen Brief an Spohr, sondern an Gottfried Herrmann, den Spohr im Vorbrief für ein Probespiel für eine verwaiste Stelle in der Hofkapelle Hannover vorschlug. Das legt nahe, dass Hausmann sich auch in diesem Brief auf die Bewerbung Herrmanns bezieht.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (01.10.2021).