Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Herrn Kapellmeister
Louis Spohr
Wohlgebohrn
Hessen Kassel

Franco


Herrn Kapellmeister
Louis Spohr
Wohlgebohrn
P. P.

Ich beziehe mich an meinen ergebenen Brief von dem 23 9ber1 und überreiche Ihnen einliegendes Verzeichniss2 der Subscribenten auf Ihr Oratorium, deren Nahmen Sie gefälligst dem Werke wollen vorsetzen lassen. Sie ersehen daraus dass 30. Klavierauszüge und 27. Partituren gezeichnet sind. Wären die Zeiten nicht so drückend, und mehr Muth unter denen Menschen: so hätte ich Ihnen vielleicht noch einmahl so viele Zeichner besorgt.
Die Versendung besorgen Sie nun güttigst per Postwagen, wohl verpackt. In dem Frachtbrief dabey bemerken Sie das brutto Gewicht in Pfund, und den Inhalt bezeichnet: „Gedruckte und geschriebene Musickalien.“ Dieses dient wegen denen eingehenden Rechten in unserem Reiche. Melden Sie mir auch, ob Sie sogleich den Betrag dafür in Vista oder 4 Wochen Sicht auf mich entnehmen wollen; indem dann Ihrer Abgabe alle Ehre wiederfährt! Auf dem Wechsel nottiren Sie gefälligst genau meine Wohnung. –
Einer der Subscribenten unter denen Dilettanten, erzählt mit Ihnen in einem intimen Briefwechsel zu stehen, und behauptet, Sie hätten ihm geschrieben, uns bald mit Ihrer Gegenwart zu beehren.3 Dass Sie mir dieserwegen in Ihrem neulichen Brief4 nichts schrieben, wundert mich, da ich Ihnen mit so vieler Achtung zugethan bin, und Ihnen so gerne meine Dienste hiesigen Platzes widme.
Es empfehlen sich Ihnen alle Ihre Freunde und Bekannte und ich Verharre Achtungsvoll,

H.C. Kleine

Kalverstraat No 41.
by Fischer
Amsterdam
28 Decemb. 1826

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte: Amsterdam
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1826122843

http://bit.ly/2yvtqMp

Spohr



Der letzte Brief dieser Korrespondenz ist Kleine an Spohr, 23.11.1826. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Kleine, 15.07.1832.

[1] Abk. für „November“.

[2] Dieses Verzeichnis ist derzeit verschollen.

[3] Noch nicht ermittelt.

[4] Derzeit ist nicht zu entscheiden, ob Kleine sich auf Spohrs Subskriptionseinladung oder einen weiteren derzeit verschollenen Brief bezieht.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (13.11.2017).