Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Sr Wohlgebohren
Herrn KapellMeister L. Spohr
in
Cassel
Kurfürst. Hessen1


Lieber Freund!

Tausendmal habe ich Sie um Verzeihung zu bitten daß ich Ihnen so lange nicht auf Ihr leztes Schreiben geantwortet habe. Meine l. Frau ist abermals mit einem Mädchen niedergekommen, dadurch wurde ich auf einige Zeit verhindert Ihnen zu schreiben. Dann hätte ich Ihnen gerne recht viel Abnehmer zu Ihrem Oratorium verschaffen mögen habe es aber leider bis jetzt nicht höher als auf (1. Exemplar für den hiesigen Singverein, 1 Expl. fürstl. Singlehrer Berger welcher hofft daß wenn er seine Schüler einigermaßen damit bekannt gemacht hat, daß dann mehrere Lust zu Expl. bekommen werden, für H. Kunsthändler Velten 6 Expl. welcher außer dem 7ten expl. welches er gratig erhällt, noch auf einen rabat zehlt – er will es Ihrer Billigkeit überlassen) bringen können.
H. F. Gassner welcher nun hier beym Orchester angestellt ist, läßt sich Ihnen bestens empfehlen und Sie bitten, wenn Sie etwas nach Giesen zu besorgen hätten so mögten Sie sich an den dortigen Musicdirect. Hofmann wenden.
Gerne hätte ich Ihnen dieses Spätjahr wieder einige Nelken gesendet, ich habe aber fast gar keine Vermehrung bekommen, künftiges Jahr sollen Sie wo mögl. davon erhalten.
Unter den Nelken den H. Brandau (welchen ich zu grüßen bitte) so die auch unter den Annemonien sind recht schöne Sorten, nur schade daß es von letztern nur 12 Stück davon.
Von H. Robert habe Sie (wie mich derselbe versichert) jedesmal richtig Antwort erhalten.
Sie nebst Ihrer lieben Famille2 sind von uns Allen recht herzlich gegrüßt. Ich bin wie immer


Ihr
tr. Fr.3 JFWitzenmann

Carlsruhe d. 15ten Decbr.
1826.

Autor(en): Witzenmann, Johann Friedrich
Adressat(en): Spohr, Louis
Erwähnte Personen: Berger, Ludwig
Brandau, Friedrich
Gassner, Ferdinand Simon
Hofmann, Heinrich
Robert, Ludwig
Velten, Johann
Witzenmann (Ehefrau von Johann Heinrich Witzenmann)
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte: Gießen
Karlsruhe
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1826121540

http://bit.ly/3J51SRU

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohrs Subskriptionsaufruf zu seinem Oratorium Die letzten Dinge, dessen an Witzenmann gerichtetes Exemplar derzeit verschollen ist. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Witzenmann an Spohr, 08.11.1835, aus dem sich erschließen lässt, dass Witzenmann zu den Empfängern von Spohrs Subskriptionsaufruf für sein Oratorium Des Heilands letzte Stunden gehörte, dessen an Witzenmann gerichtetes Exemplar derzeit verschollen ist.

[1] Auf dem Adressfeld befindet sich rechts oben der Poststempel „CARLSRUHE / 15 Dec. 1826“.
 
[2] Sic!

[3] Abk. f. „treuer Freund“.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (04.02.2022).