Autograf: Library of Congress Washington (US-Wc), Sign. Moldenhauer Archives BOX 51

Sr. Wohlgeb.
Dem Herrn Fr. Schmidt
Mitglied der Fürstl. Hofkapelle
in
Rudolstadt.

franco.


Cassel den 27sten
Aprill 26.

Wohlgeborner Herr,

Wenn Sie glauben, daß Ihnen in Gesuch um Anstellung in der M. Zeitung1 von mehrerem Nutzen seyn könnte, wenn meiner, als Bürge Ihres Talents, darin erwähnt wird, so erlaube ich gern daß Sie sich in einer solchen Anonce auf mich berufen und die, die nähere Auskunft über Sie haben wollen, an mich verweisen.
Indem ich von Herzen wünsche, daß Sie Ihren Zweck erreichen mögen, unterzeichne ich hochachtungsvoll

Ew. Wohlgeb.
ergebener Diener
Louis Spohr.

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1826042714

http://bit.ly/2Y4BQ9z

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Schmidt an Spohr.

[1] Vgl. „Gesuche“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 28 (1826), Intelligenzblatt Sp. 37; „Gesuch“, in: ebd., Sp. 43; „Gesuch um Anstellung als Waldhornist“, in: Caecilia 5 (1826), Intelligenzblatt S. 4; dass., in: ebd., S. 12.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (18.07.2019).