Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Der Berggeist
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1826042250

http://bit.ly/2lXEH4v

Spohr



Der letzte erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Peters, 16.01.1826. Existenz und Inhalt dieses Briefs gehen aus Spohrs Antwortbrief vom 01.05.1826 hervor: „Sie schreiben mir, daß Sie der Ehre, gute Verlagsartikel zu haben, nicht länger Opfer bringen und sich in's künftige, wie andere Verleger vorzugsweise an Schofel halten wollen. Dies macht es eigentlich unnöthig, daß ich Ihnen, wie Sie's verlangen, von meinen neuen Arbeiten schreibe“. Demnach beschwert sich Peters über den schlechten Absatz des Klavierauszugs zu Spohrs Der Berggeist.
Da Spohr in seinem Antwortbrief erklärt, er habe diesen Brief „8 Tage liegen lassen“, ergibt sich für diesen Brief – einen Postweg von mindestens zwei Tagen vorausgesetzt – ein Briefdatum bis zum 22.04.1826.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (02.03.2017).