Autograf: letzter Nachweis siehe Inhaltsangabe
Inhaltsangabe: Georg Kinsky, Versteigerung von Musiker-Autographen aus dem Nachlaß des Herrn Kommerzienrates Wilhelm Heyer in Köln, Bd. 3 (= Auktionskatalog Henrici & Liepmannssohn), Berlin 1927, S. 66

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Die letzten Dinge
Erwähnte Orte: Düsseldorf
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1826041145

http://bit.ly/2iWGIwj

Spohr



Inhaltsangabe nach Auktionskatalog: „An den Baukondukteur G. Werner in Düsseldorf mit Vorschlägen zur Herrichtung des Konzertraums und zu sonstigen Vorbereitungen für die Aufführung des Oratoriums ,Die letzten Dinge' auf dem niederrhein. Musikfest”.
Aus dem letzten erhaltenen Brief dieser Korrespondenz, Spohr an das Komitee der Niederrheinischen Musikfeste, 30.03.1826, kann vielleicht gefolgert werden, dass dieser Brief ein Begleitbrief zur Übersendung der Repieno-Stimmen zu Spohrs Oratorium ist. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Werner an Spohr, 09.11.1826.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (19.01.2016).