Autograf: nicht ermittelt
Vorlage: Computerdatei von Herfried Homburg († 2008) nach einer Abschrift von Folker Göthel

Cassel, am 19ten Juni 1825

Allerdurchlauchtigster Kurfürst,
Allergnädigster Kurfürst und Herr,

Ew. Königl. Hoheit übersende allerunterthänigst beikommend die Papiere, das Engagement des Hrn. Cornet und der Dem. Kiel betreffend, und bitte allerunterthänigst um eine allergnädigste Resolution, was ich Herrn Cornet auf seine letzte Forderung, im Namen der Generaldirektion erwidern soll.1
Wenn Ew. Königl. Hoheit nicht geneigt sein sollten, diese, seine letzte Forderung allergnädigst zu gewähren, so wird es der Generaldirektion deshalb doch nicht an Gelegenheit fehlen, einen ausgezeichneten Tenoristen für Kurfürstliches Hoftheater zu erwerben, da außer den beiden, als vorzüglich bekannten Tenoristen in Wien2 und Prag3, auf die Herr Generaldirektor Feige reflektiert, auch noch Herr Wild, der berühmteste der jetzt lebenden Tenoristen dermalen außer Engagement ist und daher wahrscheinlich wohl zu gewinnen sein wird. Sohlüßlich wage ich Ew. Königl. Hoheit um einen 14tägigen Urlaub während der jetzigen Ferien vom 14ten dieses bis Ende des Monats allerunterthänigst zu bitten.

Einer allergnädigsten Resolution entgegensehend, ersterbe ich in tiefster Ehrfurcht
Ew. Königl. Hoheit
allerunterthänigster
Louis Spohr

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Wilhelm II Hessen-Kassel, Kurfürst
Erwähnte Personen: Cornet, Julius
Feige, Karl
Kiel, Franziska
Wild, Franz
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1825061913

http://bit.ly/3gUBehz

Spohr



[1] Nachdem Spohr am 06.04.1825 Wilhelm Speyer geschrieben hatte, Cornet würde nicht engagiert, ging Wilhelm Ribbentrop in seinem Brief an Spohr, 20.07.1825 davon aus, der Sänger sei ab Ostern 1826 engagiert. Im Antwortbrief an Ribbentrop, 06.08.1825 beschwerte sich Spohr, Cornet habe das Kasseler Hoftheater „durch Nichtvollziehung unsers mit ihm abgeschlossenen Contrakts 3 Monathe hingehalten“.

[2] Noch nicht ermittelt.

[3] Noch nicht ermittelt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (05.06.2020).