Autograf: nicht ermittelt

Autor(en): Spohr, Louis
Adressat(en): Feige, Karl
Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Jessonda
Erwähnte Orte: Berlin
Erwähnte Institutionen: Königliche Schauspiele <Berlin>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1825020313

http://bit.ly/2VsSPau

Spohr



Der letzte erschlossene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Feige, 07.01.1822.
Existenz und Inhalt dieses Briefs folgen aus Feiges Antwortbrief vom 05.02.1825. Demnach berichtet Spohr, dass sich die Aufführung seiner Oper Jessonda an den Königlichen Schauspielen in Berlin durch ungeplante Abwesenheiten von Sängern um acht Tage verschieben wird.
Einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt, entstand dieser Brief bis spätestens 03.02.1825.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (08.09.2021).