Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Jessonda
Erwähnte Orte: Berlin
Erwähnte Institutionen: Königliche Schauspiele <Berlin>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1823111914

http://bit.ly/2h6YTAD

Spohr



Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus Gaspare Spontini an Spohr, 16.11.1823 und Brühls Antwortbrief vom 06.12.1823. Demnach übersendet Spohr auf Spontinis Vorschlag die Partitur seiner Oper Jessonda an Brühl.
Einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt, dürfte dieser Brief zwischen dem 18.11. und 04.12.1823 entstanden sein, vermutlich eher am Anfang als am Ende dieser Zeitspanne.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (27.07.2017).