Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 2° Ms. mus. 1500[Sp. 75,5

Herrn
Herrn C.F. Peters
(Bureau de Musique)
Leipzig.

franco.

Hierbey ein Pack. Musikalien
in gr. Papier
gez. C.F. P.1


Cassel am 28sten
Juni 23.

Geliebter Freund,

Beykommend überschicke ich Ihnen das 10te Conzert Op. 62. Die Stimmen sind oft gebraucht und daher richtig. Die Prinzipalstimme habe ich neu schreiben lassen und selbst auf das genaueste nachgesehen. Das Adagio dieses Concerts habe ich schon zum 9ten stechen lassen; ich habe daher ein anderes in Partitur beygelegt, welches statt des in den Stimmen befindlichen, durchgestrichenen genommen werden muß.2 Weiter weiß ich nichts zu erinnern.
Sobald ich mir einige neue Sachen zu einer Herbstreise gemacht haben werde, will ich mich einmal an leichten Duetten versuchen. Es müßte doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich nicht auch einmal etwas leichtes zu Stande bringen sollte!
Morgen fangen die Proben von der neuen Oper an. Nun werde ich zu thun bekommen.
In 8 – 10 Tagen werden wir unsere neue Besitzung beziehen: sie ist allerliebst geworden.
Mit herzlicher Freundschaft

der Ihrige
Louis Spohr

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Duos, Vl 1 2, op. 67
Spohr, Louis : Jessonda
Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 55
Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 62
Erwähnte Orte: Kassel
Erwähnte Institutionen: Hoftheater <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1823062820

http://bit.ly/2h7euOc

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf den derzeit verschollenen Brief Peters an Spohr, 09.05.1823. Der nächste erhaltene Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Peters, 14.07.1823.

[1] Über dem Adressfeld befindet sich von anderer Hand der Eingangsvermerk des Verlags: „1823 / 28 Jun / 30 '' / Cassel / Spohr.“

[2] Vgl. dazu Folker Göthel, Thematisch-bibliographisches Verzeichnis der Werke von Louis Spohr, Tutzing 1981, S. 110.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (19.12.2016).