Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 4° Ms. Hass. 287

Herrn
Herrn Kapellmeister L. Spohr
Wohlgeboren
zu Cassel
in Hessen

frey


Bonn d. 23. May 1823.

Herrn Kapellmeister L. Spohr in Cassel

Ihre Oper Faust wurde nun von einem großen Freund ihrer Composition in Frankreich, bestellt. So billig Ihre Forderung ist, finde ich es doch zweckmäßig ihren bestimmten Preis dem Freund noch bekannt zu machen, ehe ich die sichere Bestellung an Sie mache. Da das Werk bloß zum Privatgebrauch ist.
Für die gütige Nachricht über die bedeutenden Fortschritte des jungen Ries1 danke ich sehr. Von dem Augenblick ihrer gütigen Aufnahme hatte ich gegründete Hoffnung daß der junge Mensch dies große Glück erkennen und brauchen würde. Noch nie hatte er gelegenheit etwas vorzügliches vortragen zu hören und nun zeigt sich ihm auf einmal ein so großes Licht. Ich habe seinem guten Vater die Stelle ihres Briefes vorgelesen. Der alte Mann konnte die Freudenthränen und die der Dankbarkeit gen Sie nicht zurückhalten! In jedem Betreff hätte dieser junge Mensch kein besseres Loos machen können als unter Ihre Leitung zu kommen!
Herr Schelble hat mir diese Ostermeße2 gesagt daß sich in Cassel ein Musikverein bildete3, ich mögte mich deshalb an Sie wenden, weil ich künftig noch mehr älteres und neueres zum Gebrauch dieser Gestalt verlegen werde, wozu mir Herr Schelble mit Rath und That beystehen will. Die Copierkosten würden durch die Herausgabe der einzeln gedruckten Singstimmen weit über die Hälfte vermindert werden besonders dann, wenn sich durch mehrere Theilnehmer der Absaz vergrösert wird. Bereits habe ich manches schon gedruckt, welches beigehendes Verzeichniß beweißt. Ich benüze die Gelegenheit beigehendes Verzeichniß4 dem dortigen Musikdirektor des Vereins mitzuschicken, worum ich Sie bitten muß.

Mit vorzüglicher Hochachtung
Ihr ergebenster
N. Simrock

Erwähnte Personen: Ries, Franz Anton
Ries, Hubert
Schelble, Johann Nepomuk
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Faust
Erwähnte Orte: Frankfurt am Main
Kassel
Erwähnte Institutionen: Cäcilienverein <Kassel>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1823052351

http://bit.ly/1meAHK6

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Simrock, 13.05.1823. Der nächste erhaltene Brief ist eine Notenbestellung Spohrs im Juli 1823.

[1] Hubert Ries war 1823 als Schüler Spohrs nach Kassel gekommen.

[2]Wohl in Frankfurt am Main.

[3] Vermutlich ist hier der 1822 von Spohr selbst gegründete Cäcilienverein, ein Laienchor, gemeint.

[4] Das Verzeichnis liegt dem erhaltenen Brief nicht bei.

Kommentar und Verschlagwortung, sofern nicht in den Anmerkungen anders angegeben: Wolfram Boder (24.11.2015).