Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Konzerte, Vl Orch, op. 55
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1822012256

http://bit.ly/1PERopK

Spohr



Spohr bittet in seinem Brief an Wilhelm Speyer vom 25.01.1822, ihn bei André zu entschuldigen, dass er diesem nicht mit gleicher Post schreibe. Vermutlich hatte André ihm also zuvor geschrieben. Der Kontext legt nahe, dass André wie Speyer seinen Brief Hauptmann d’Orville mitgegeben haben könnte, der ihn dann Spohr persönlich ins Haus brachte. Demnach wäre dieser Brief wie Speyers verschollener Brief zwischen dem 20. und 23.01.1822 zu datieren.
Da Spohr in seinem Brief an Speyer mitteilt, er wolle die Korrektur zur Solostimme seines Violinkonzerts op. 55 gerne selbst übernehmen, hatte André in seinem Brief vermutlich danach gefragt. Da Spohr diese Frage im Brief an Speyer beantwortet, ist fraglich, ob er den Brief an André später noch beantwortete oder die Übersendung der Noten durch André abwartete.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (11.02.2016).