Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Speyer, Carl
Speyer, Charlotte
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1821050132

http://bit.ly/1X33NJg

Spohr



Der letzte überlieferte Brief dieser Korrespondenz ist Spohr an Speyer, 28.02.1821, in dem Spohr um eine Antwort nach Würzburg bittet; die Existenz dieser Antwort lässt sich derzeit jedoch nicht belegen. Existenz und Datierung dieses Briefs ergeben sich aus Spohrs Antwortbrief vom 08.05.1821.
Dem Antwortbrief zufolge teilt Speyer Spohr mit, dass sein Sohn Carl und seine Frau nach schwerer Krankheit wieder genesen sind. Er hat die von Spohr im Brief vom 28.02.1821 vorgetragene Bitte, für ihn 60 Franc Schulden bei einem Verwandten von Speyer einzutreiben erfüllt. Speyer äußert sich zu dem von Spohr bei ihm deponierten Geld.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (03.02.2016).