Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Speyer, Carl
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1821012432

http://bit.ly/1P3tg1Y

Spohr



Dieser Brief beantwortet Spohrs Brief vom 16.01.1821, in dem dieser Speyer auffordert, ihm nach Straßburg zu schreiben, wo er Anfang Februar einzutreffen gedenkt. Spohr gibt in seinem Antwortbrief vom 28.02.1821 auf Heidelberg an, den Brief in Straßburg vorgefunden zu haben. Einen Postweg zwischen Frankfurt und Straßburg von etwa einer Woche angenommen, wäre der Brief demnach um den 24.01.1821 geschrieben worden.
Aus Spohrs Antwortbrief ergibt sich, dass Speyer ihm mitteilte, dass sein Sohn Carl in Lebensgefahr schwebe. Hingegen wird aus einer Bemerkung Spohrs deutlich, dass Speyer keine Geldangelegenheiten erwähnt.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (02.02.2016).