Autograf: Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta), Sign. 21070 C. F. Peters, Leipzig, Nr. 850, Bl. 79

Gandersheim den
23sten Juli 20.

Geehrter Freund,

Ich lasse dem Briefe, den ich vor ein paar Tagen an Sie abschickte, schnell diesen 2ten folgen.
Herr Steiner in Wien mögte gern einen Clavier-Auszug von Zemire und Azor verlegen.1 Da Sie nun noch den vom Faust zu geben haben ich Ihnen auch schon im vorigen Briefe wieder neue Manuscripte, an deren baldigen Erscheinen mir liegt, zum Verlage angetragen habe, so habe ich geglaubt Herrn Steiner sein Verlangen zugestehn zu können.2 – Sollte indessen Herr Schneider bereits an dem Clavier-Auszuge von Zem. u. Az. gearbeitet haben und sollten Sie sehr wünschen ihn zu verlegen, so bitte ich Sie, einliegenden Brief an Hrn. Steiner3 nicht abgehen zu lassen, sondern ihn mir sogleich mit Ihrer Antwort zurückzuschicken. Im entgegengesezten Falle ersuche ich Sie aber, den Brief mit erster Post nach Wien abzuschicken.
Einer baldigen Antwort entgegensehend mit herzlicher Freundschaft

der Ihrige
Louis Spohr.4

Erwähnte Personen: Schneider, Friedrich
Steiner, Siegmund Anton
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Faust
Spohr, Louis : Quintette, Fl Kl Fg Hr Kl, op. 52
Spohr, Louis : Sinfonien, op. 49
Spohr, Louis : Zemire und Azor
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Steiner <Wien>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1820072320

http://bit.ly/2dHyTGf

Spohr



Dieser Brief folgt auf Spohr an Peters, 16.07.1820. Der Postweg dieses Briefs überschnitt sich mit Peters' derzeit verschollenem Brief vom 22.07.1820. Peters' Antwortbrief vom 28.07.1820 ist derzeit ebenfalls verschollen.

[1] Dies könnte ein Hinweis auf einen derzeit verlorenen Brief von Siegmund Anton Steiner an Spohr sein.

[2] Der Klavierauszug erschien 1821 bei Cranz in Hamburg.

[3] Dieser Brief ist derzeit verschollen.

[4] Auf der letzten Seite des Briefes befindet sich von anderer Hand noch der Eingangsvermerk des Verlags: „1820 / 23 Jul / 27 '' / 28 '' / Gandersheim / Spohr.“.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (04.10.2016).