Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Zemire und Azor
Erwähnte Orte: Berlin
Erwähnte Institutionen: Königliche Schauspiele <Berlin>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1820072030

http://bit.ly/2uYcqBf

Spohr



Existenz und Inhalt dieses ergeben sich aus Louis Spohr an Wilhelm Speyer 22.07.1820. Demnach berichtet Ferdinand Spohr seinem Bruder, dass dessen Oper Zemire und Azor in Berlin ausgeschrieben sei und die Einstudierung bald beginnen soll.
Einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt, entstand dieser Brief bis spätestens 20.07.1820.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (29.01.2016).