Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen: Böhm (Mitarbeiter von Peters in Leipzig?)
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Quartette, Vl 1 2 Va Vc, op. 45
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1818101550

http://bit.ly/2dDC3dJ

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Peters, 13.09.1818. Existenz und Inhalt ergeben sich aus Spohrs Antwort vom 02.11.1818. Demnach überschickt Peters eine Anweisung auf 150 Rth. für die mit dem Vorbrief gelieferten Quartette op. 45 und verspricht Spohrs Porträt einem „ausgezeichneten Künstler“ zum Stich zu übergeben. Außerdem habe ein Herr Böhm (möglicherweise ein Mitarbeiter von Peters) in dem von Spohr gesendeten Porträt Fehler gefunden.
Dem Eingangsvermerk des Verlags zufolge, traf der Vorbrief wohl erst im Oktober in Leipzig ein. Einen Postweg von mindestens zwei Tagen vorausgesetzt, kann der Brief auch nicht vor dem 31.10.1818 entstanden sein. So ergibt sich der gesamte Oktober 1818 als möglicher Entstehungszeitraum dieses Briefs.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (01.10.2016).