Autograf: nicht ermittelt
Inhaltsangabe: „Notizen“, in: Allgemeine musikalische Zeitung 19 (1817), Sp. 804

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen: Stadttheater <Frankfurt am Main>
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1817110513

http://bit.ly/2RPQG1B

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf einen derzeit verschollenen Brief von Ihlée an Spohr.
Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus den „Notizen“: „Hr. Sp. hat diesen Ruf, der eben so sehr seinen künstlerischen Vorzügen, als seiner Neigung entspricht, freudig angenommen, und wird ihm schon Ende Novembers folgen.“
Das frühest mögliche Datum des Brief ergibt sich daraus, dass Spohr den Vorbrief vermutlich nicht vor dem 05.11.1817 erhalten hat (vgl. Kommentar zum Vorbrief). Das spätest mögliche Datum ergibt sich daraus, dass Spohr in seinem Brief an Carl Friedrich Peters, 07.11.1817 bereits voraussetzt, dieser habe durch Friedrich Rochlitz erfahren, dass Spohr die Stelle in Frankfurt angenommen habe.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (06.12.2018).