Autograf: Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel (D-Kl), Sign. 2° Ms. mus. 1500[Sp. 75,9

Sr. Wohlgeb
Dem Herrn Professor Schütz
aus Halle
dermals
in Weiße[nfels]


Merseburg den 6ten August
15.

Wohlgeborner
Hochzuverehrender Herr Professor,

Da nicht nur ich, sondern alle Kunstfreunde der hiesigen Gegend so sehr dabey gewinnen, wenn ich Ihr gütiges Anerbieten: unser Concert durch einige Declamationen zu verschönern, annehme, so habe ich, da die Bekanntmachung so sehr pressirte, Ihre Mittheilung annonciren müssen, ohne vorher noch einmahl bei Ihnen deswegen anfragen zu können. Ich muß deswegen recht sehr um Verzeihung bitten und kann es nur damit entschuldigen daß das Concert schon Dienstag stattfindet und eine Anfrage und spätere Anonce nicht mehr möglich war. Übrigens hoffe ich wird Ihnen und Ihrer Frau Gemahlin der Dienstag gelegen wie jeder andre Tag seyn, da Sie, wie Sie mir sagten, alsdann wieder hier durchreisen würden. In dieser Voraussetzung, hoffe ich, wird mein Arrangement Ihren Beyfall erhalten.
Das Gouvernement hat mir das schönste Locale sogleich zugesagt und die übrigen Besorgungen habe ich bereits gemacht. Die Anoncen werden heute hier, in Lauchstadt und in Halle verbreitet werden. Ich bin so frey, Ihnen eine beyzulegen mit der ergebensten Bitte sie den dortigen Kunstfreunden zukommen zu lassen.
Meine Frau und ich bitten uns Ihrer Frau Gemahlin zu empfehlen und indem ich Sie um einige Zeilen Rückantwort bitte, habe ich die Ehre mit vorzüglicher Hochachtung zu seyn

Ew. Wohlgeb
ergebenster Diener
Louis Spohr.

Erwähnte Personen: Händel-Schütz, Henriette
Erwähnte Kompositionen:
Erwähnte Orte: Halle
Lauchstädt
Merseburg
Weißenfels
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1815081517

http://bit.ly/2dkB2tx

Spohr



Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (01.10.2016).