Autograf: The Pierpont Morgan Library New York (US-NYpm), Sign. MFC S762.X1
Inhaltsangabe: V. Autographenauktion. Musiker, Dichter, Gelehrte, Bildende und darstellende Künstler, historische Persönlichkeiten darunter: Beethoven, Berlioz, Brahms, Grieg, Liszt [...] Versteigerung: Freitag, den 21., und Samstag, den 22. Dezember 1923 (Katalog Dorotheum 5), Wien 1923, S. 8

Dürfte ich Sie wohl bitten mein geliebter Freund mir die Nummern der musik. Zeitung in welchen mein Oratorium rezensirt ist1, gefälligst zukommen zu lassen. Da Sie so selten zu Haus zu treffen sind, so werde ich Sie wohl bitten müssen sie mir zu schicken. Oder besuchen Sie vielleicht die Concertprobe von Westenholz's Concert den Sonnabend früh 10 Uhr?2 In diesem Falle würde ich Sie bitten mich dahin abzuholen. – Meine Abreise ist auf Sonntag früh angesetzt.

Louis Spohr.

Erwähnte Personen: Westenholz, Friedrich
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Das jüngste Gericht
Erwähnte Orte: Wien
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1813020119

http://bit.ly/28OHRQ4

Spohr



Für die Datierung dieses Briefs hilft das genannte Konzert von Friedrich Westenholz nicht weiter, da es sich bislang nicht datieren lässt (vgl. Anm. 2). Der Brief muss aber einerseits nach Erscheinen der genannten Rezension am 28.01.1813 entstanden sein, andererseits vor oder auf den gleichen Tag wie Spohrs auf den 02.02.1813 datierten Replik (vgl. Anm. 1). Es wäre denkbar, dass sich Spohr mit dieser Anfrage direkt an den Herausgeber der Wiener allgemeinen musikalischen Zeitung wandte, Ignaz Franz von Schönholz; belegen lässt sich dies freilich nicht.

[1] Vgl. „Oratorium”, in: Wiener allgemeine musikalische Zeitung 1 (1813), S. 33-38; dazu die Replik: Louis Spohr, „Einige Worte als Erwiderung auf die Rezension meines Oratoriums im Nro. 5 dieser Zeitung”, in: ebd., S 44.

[2] Konzerttermin noch nicht ermittelt; die bisher nachgewiesenen Konzertkritiken betreffen Westenholz' Konzerte am 03.01.1813 (vgl. „Wien, d. 4ten Febr. Uebersicht des Monats Januar”, in: Allgemeine musikalische Zeitung 15 (1813), Sp. 112-117, hier Sp. 113; „Concerte”, in: Wiener allgemeine musikalische Zeitung 1 (1813), S. 25ff., hier S. 25) und 17.01.1813 (vgl. „Wien”, Sp. 116; „Concerte”, S. 26), die beide vor Spohrs Oratorien-Aufführung am 21.01.1813 lagen.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Karl Traugott Goldbach (23.06.2016).