Autograf: nicht ermittelt

Erwähnte Personen:
Erwähnte Kompositionen: Spohr, Louis : Quartette, Vl 1 2 Va Vc, op. 15
Erwähnte Orte:
Erwähnte Institutionen:
Zitierlink: www.spohr-briefe.de/briefe-einzelansicht?m=1808091950

http://bit.ly/2aeyfgF

Spohr



Dieser Brief ist die Antwort auf Spohr an Kühnel, 10.09.1808. Existenz und Inhalt dieses Briefs ergeben sich aus Spohrs Antwort vom 21.09.1808. Demnach beschwert sich Kühnel, dass Spohr ihm wegen zwei zerissener Seiten einen bösen Brief schreibt, und erklärt, dass er diese beiden Saiten Spohr nicht in Rechnung stellen werde. Er legt dem Brief außerdem die von Spohr erwünschten Rechnungen über Spohrs Guthaben und Schulden bei Kühnel bei, dem Antwortbrief zufolge aber in getrennten Aufstellungen. Anscheinend erinnert er Spohr außerdem etwas unhöflich, dass er ihm noch zwei Streichquartette versprochen habe.
Dem Eingangsvermerk zufolge erhielt Kühnel Spohrs Brief am 19.09.1808, da Spohr bereits zwei Tage später antwortete, muss der 19. – einen Postweg von wenigstens zwei Tagen vorausgesetzt – das Briefdatum sein.

Kommentar und Verschlagwortung, soweit in den Anmerkungen nicht anders angegeben: Wolfram Boder (18.07.2016).